Umjubeltes Jahreskonzert

Am Sonntag war es soweit – nach 19 langen Monaten konnte unser diesjähriges Jahreskonzert stattfinden. Zwei im Rahmen der aktuellen Regelungen ausverkaufte Vorstellungen – wie unser erster Vorsitzender Benedikt Trouw erfreut und dankbar anmerkte – ließen die Herzen aller Anwesenden höher schlagen.
Die 40 Juniorbläser , neun von ihnen erst seit September dabei, eröffneten am Nachmittag das Konzert. Sie entführten das Publikum bei der Ballade „Irish Dreams“ mit großem musikalischen Feingefühl auf die grüne Insel mit ihrer typischen Landschaft, und ließen das Publikum mit dem verliebten „Shrek“ mitfühlen. Als Zugabe für den jubelnden Applaus spielten sie furios den Deep Purple Klassiker „Smoke on the Water“.
Den Auftakt der Abendvorstellung gestaltete das Jugendblasorchester mit aufregenden und spannungsreichen Soundtrack-Highlights aus „Avengers“. Für Begeisterung sorgte unser Dirigent Paul Roh mit seinem Auftritt als leibhaftiger „Greatest Showman“ zu dem gleichnamigen wunderbar gespielten Medley, dem das Stück „How to Train Your Dragon“ folgte. Großer, begeisterter Applaus, dem die swingende Zugabe „I love Rock’n’Roll“ folgte.
Die Stadtkapelle begann feierlich mit dem Prunkmarsch „Pomp and Circumstance“.  „Lignum – eine Deutsche Rhapsodie“ spannt einen großen philosophischen Bogen, der facettenreich und feinfühlig musikalisch umgesetzt wurde. Es folgte ein Filmmusik-Medley von Charles Chaplin. Man tauchte bei Zuhören schier ein in die einzelnen Filme – vom warmherzigen und tief ins Herz eindringende „This is my Song“ über den flotten „Green Latern Rag“ bis hin zu italienischen Klängen bei  „Mandolin Serenade“ und „Napoli March“. Ein besonderes  Erlebnis war der launige und pointierte, musikalisch brillant umgesetzte „Cartoon Spectacular“. Zum Abschluss erklang die „Bohemian Rhapsody“ von Freddy Mercury. Auf den donnernden Applaus des begeisterten Publikums folgten zwei Zugaben – die „Löffelpolka“ und der „Kinizsi Marsch“. Einige der jungen Musikerinnen hatten beeindruckende Zeichnungen zu mehreren Musikstücken angefertigt, die das musikalische Geschehen noch lebendiger  werden ließen. Nun blickt die Stadtkapelle in Vorfreude ihrem Jubiläumsjahr entgegen – in 2022 wird das 25-jährige Bestehen gefeiert.  

Foto: Stadtkapelle/ Torsten Tobien